Keine Blume ist wie die andere.

Mit einem großen Bund Ranunkeln auf den Schultern macht sich André Middelburg auf den Weg zur Scheune. In seiner Gärtnerei - mitten im Westland - kultiviert er bereits seit Jahren Ranunkeln. "Ich finde, es ist ein wirklich schönes Produkt. Keine Blume ist wie die andere."

Die Gärtnerei steht voller Ranunkeln in frischen Frühlingsfarben, überwiegend Rosa  aber auch Rot, Orange und Weiß mit grünem Herzen. "Der Züchter Terra Nigra beliefert mich mit neuen Sorten, die kann ich testen und ausprobieren. Das macht mir besonders viel Spaß."

Wenn die Sonne scheint...

Die Knollen werden im Herbst eingepflanzt. Die Kultur findet im Kalthaus statt - das Gewächshaus wird nur frostfrei gehalten. "Nach einer Schlechtwetterperiode zieht die Pflanze Blätter ein und wird kleiner, doch wenn im Februar die Sonne scheint, erholt sie sich gleich wieder. Das ist herrlich zu beobachten. Am meisten genieße ich den Moment, wenn die ersten Blumeneimer voller Ranunkeln an die Versteigerungen gehen. Dann kann ich endlich zeigen, wo ich meine ganze Energie hineingesteckt habe."

Ranunkeln sind von November bis einschließlich Mai erhältlich.


Take a minute and visit grower Rijk de Jongh in Tuil